Frauen … Themen des Miteinanders – Werbung

„Ich, die Stadtschamanin bin gerade dabei ein Frauennetzwerk/Unternehmerinnennetzwerk zu gründen … Mitte Oktober starten wir! Zu meiner großen Freude konnte ich Andrea Fendrich dafür gewinnen. Hier sollen die Themen des Miteinanders im beruflichen Sektor aufgegriffen werden.“

 Nach einem sehr netten Empfang bei Andrea, stiegen wir sofort ins Gespräch ein und es entwickelte sich komplett anders … als ich geplant hatte … fokussiert auf das Thema Schmuck, endeten wir beim Thema Frauen.

„ALSO WIR!“

Lange abhängig von 0815 Jobs, Haushalt, Männern etc. … die vorhandene Kreativität und der viele Spaß, der einem das Leben bietet, bleibt da natürlich auf der Strecke!

Viele Frauen trauen sich leider immer noch nicht aus den bestehenden Mustern der Abhängigkeit raus! Natürlich, man benötigt Mut, Wille und Disziplin

Andrea hat all diese Erfahrungen gemacht. Als gelernte Drogistin, Ehefrau und Mutter stellte Andrea sich die Frage: „was tue ich in 10 Jahren?“

Der Partner schenkte diesem Ansinnen wenig Beachtung, da für ihn im Vordergrund stand „Du brauchst nicht zu arbeiten!“

Die Möglichkeit sich in die Managementrolle einzuarbeiten stellte für Andrea einen erfüllten Job dar, wo sie in der „3. Reihe“ ihrem Mann vollste Unterstützung geben konnte. Ein richtiger Wohlfühljob – denn die Front, neben ihrem Mann, wäre es nicht gewesen.

Ebenso gründete sie ein Unternehmen für Autoreinigungen, welches schlussendlich nicht den gewünschten Erfolg brachte.

Mit der Scheidung musste Andrea eine schwere Zeit überwinden. Manches kristallisierte sich als sehr fragwürdig heraus, Grenzen wurden überschritten und dem eigenen Bauchgefühl nicht vertraut. Neben einer gescheiterten Ehe stand auch das Unternehmen vor dem Aus.

„Heute geht es mir wieder sehr gut!“ O-Ton Andrea

Der Verein „Auf Augenhöhe“, bei dem es um Verbesserung der Lebensqualität querschnittgelähmter Unfallopfer und Menschen mit Handicap geht, spielt in Andreas Leben eine wichtige Rolle. Als Ehrenmitglied moderiert sie mit viel Leidenschaft wichtige Veranstaltungen.

Vor einiger Zeit lernte sie durch eine Bekannte die Firma Pippa&Jean kennen, wo sie eine Verkaufsparty in ihren eigenen 4Wänden organisierte. Das Fazit war Spaß und der Umsatz stimmte und letztendlich auch der Startschuss für ihren derzeitigen Job.

Die Firma Pippa&Jean verfolgt ein Konzept, welches 100.000 Frauen in die Selbstständigkeit verhilft und dabei fair, transparent und sehr einfach gestaltet ist. Ein Startkapital von € 300,– gibt einer engagierten Frau die Möglichkeit mit dem Teamaufbau und Verkauf zu beginnen.

Frauen sind sehr leidensfähig. Es muss angepackt werden, man darf sich vor keiner Arbeit scheuen. Aber auch hier steht das Thema Netzwerk … Frauennetzwerk … an vorderster Stelle und dies ist der Weg aus den Abhängigkeiten, der Weg zum eigenen Ziel!

In einem der nächsten Artikel werde ich ein paar Schmuckkreationen der Firma Pippa&Jean vorstellen.

Interesse an Pippa&Jean:

Andrea Fendrich

Stylecoach

Pippa&Jean Schmuck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s