Dancing Queen – Werbung

Endlich war es soweit – ich konnte mein Rhythmusgefühl, gepaart mit der Liebe zu den Lateinamerikanischen Tänzen, zur Schau stellen. Die Stadtschamanin, die nie zuvor wirklich tanzen lernte – damals mit 15, doch das Interesse war nicht wirklich groß und daher sah mich die Tanzschule nicht sehr oft.

Zu Gast bei Alice & Balazs Ekker in ihrem Tanzloft in Wiener Neustadt, das Thema ein Tanzmarathon für Frauen – ja, nur für Frauen – denn meistens stellt sich die Problematik, dass es am Thema Mann scheitert.

Alice hat schon seit einigen Jahren zuvor in Ungarn diese Art von Tanzen ohne Mann im Portfolio. Sie ist der Ansicht mehr mit den Händen arbeiten zu können und den meisten Frauen mangelt es sowieso am vorhandenen Tanzpartner.

Im Tanzloft angekommen, warteten schon einige Damen auf den Beginn – ich hatte noch die Chance ein wenig mit Alice über ein paar Lebensabschnitte plaudern zu können – auch Balazs gesellte sich dazu. Den Tanzloft in Wiener Neustadt eröffneten sie im Jänner 2017, natürlich u.a. wegen der Dancing Star Fans, in Ungarn/Györ – Balazs Heimatstadt – gibt es die Tanzschule sehr viel länger.

BalazsEkker

So … die Thematik flauer Magen schlug diesmal wieder zu, denn meine Tanzkenntnisse: „gleich NULL“. Doch Alice meinte; dieser Tanzmarathon sei für Beginner.

Na ja; lets start … yeahh … Die Stadtschamanin goes to Dancing Stars … ähh Dancing Queen … am besten wir tanzen einmal …

Nun, der Instructor beginnt mit den ersten Lernschritten für Salsa … und nun startet er die Musik … sieht sehr einfach aus … ok … passt … denke ich in diesem Moment …. doch jetzt geht es los und dies um einiges schneller …

Tanzen

an der Kondition mangelt es nicht – doch die Koordination … die nächsten Schritte wurden gelehrt und eine Drehung … dann wieder schneller … mein erster Ausstieg …, Alice nahm sich meiner an und zeigte mir nochmals die Grundschritte … in der Grundposition sind diese recht einfach … aber …

zu bedenken; sind meine ersten Minuten am Tanzparkett …

und weiter geht’s …

jetzt geht’s zum Merengue … ein wenig schwieriger und mehr zu merken und dann wieder die Umsetzung … zählen … die Musik …. Pffff, in diesen Minuten denke ich – benötige einen Privatlehrer …. die Geschwindigkeit, zählen, Koordination, Rhythmus … ein bisschen viel auf einmal …

aber … es funktioniert, ein kleiner Fortschritt …

was ich mittlerweile in Erfahrung bringen konnte, die meisten Damen hier haben doch Vorkenntnisse und ICH hier …

doch dann der nächste Tanz Jive; Komplettausstieg … somit konnte ich ein Video drehen …

… jetzt machen wir einige Kombinationen; bin wieder im Rhythmus … wenn ich so zusehe, es ist einfach sensationell sich so bewegen zu können … doch meine Körperhaltung im Spiegel zeigt sich noch ein wenig steif und ich sehe Balazs … sieht sich unsere Choreographie an … Jessaas, Punktestand – 100 …

Konzentration … Schritte … zählen … zu schnell … draußen …

Musik Ende, glaube ich benötige hierfür wirklich sehr viel Zeit – doch ich möchte es lernen! Diese fließenden Bewegungen und dies aus dem Becken heraus, einfach wunderschön fürs Auge und natürlich auch für den Körper … eine Wohltat!

Das Resümee des Abends … es war nicht wirklich für Beginner, doch eine wunderschöne Erfahrung und bin mehr als zuvor bestärkt tanzen wirklich lernen zu wollen – besonders eben die Lateinamerikanischen Tänze …

Danke liebe Alice und lieber Balazs! Wir sehen uns bald wieder!

Tanzloft Ekker

office@tanzloft.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s