Kuckuckskinder …. muss das sein?

Die Stadtschamanin greift hier ein sehr brisantes Thema auf …

bin schockiert … vom Handeln einzelner Frauen … bzw. in diesem Falle von einer … und dies in der heutigen Zeit … obwohl gehen wir 28 Jahre retour …

ein Paar … der männliche Teil von beiden auf einem Praktikum im „fernen“ Deutschland … der weibliche Part auf einem Fest am Land … höchstwahrscheinlich ein paar Gläschen zu viel … anschl. passierte es … der Trieb war stärker … Resultat dieser Begegnung … eine Schwangerschaft …

Kuckuckskinder2

kommt sicher öfters vor … doch in diesem Falle wurde das Kind dem „richtigen Vater“ vorenthalten und einem anderen untergeschoben … wissentlich … ufff … für mich einfach „unpackbar“ ….

der „Leihvater“ lebte mit seinem Kind … heiratete ebenso anschließend aus diesem Grunde … ja eine richtige Familie … bis eines Tages die Blutgruppe des gemeinsamen Sohnes bestimmt wurde … ja was soll ich sagen … die passte natürlich überhaupt nicht und somit kam der „Leihvater“ dahinter … sein „Sohn“ damals ungefähr 13 Jahre alt … sprach seine Frau an … diese meinte; „mir ist es passiert … es war ein einmaliges Unterfangen wo Alkohol im Spiel war …, wirst du jetzt die Familie verlassen?“ … er war geschockt … fragte zugleich wer der richtige Vater sei … sie; „ich weiß es nicht“ …

da musste ich schmunzeln und konnte mich nicht halten – Welche Frau weiß nicht mit wem sie im Bett war??????

Liebe Männer … bitte aufwachen!!!!!! …

kuckuckskinder3

er glaubte ihr … und überlegte anschließend … und kam zu dem Entschluss dem Kind zuliebe zu bleiben und so schweigten sie Jahre über Jahre … er verdrängte es … stürzte sich nur mehr in die Arbeit … wenn er daran gedacht hatte, dann nahm man halt ein Gläschen … jessas!!!!! …

die Beziehung wurde immer schlechter … obwohl noch ein Sohn zur Welt kam …

2011 folgte die Trennung …

im Jahre 2018 angekommen … ich wurde in diese Geschichte eingebunden … naja was soll ich sagen … bin ein sehr wahrheitsgetreuer Mensch … und in dieser heutigen Zeit kommen sowieso alle Lug und Truggeschichten an die Oberfläche … also raus mit der Sprache …

er konnte auch gar nicht fühlen was ihm diese Frau angetan hat … erst jetzt wo die Geschichte raus ist … nicht nur, dass dieses Kind – heute ein erwachsener Mann, dem richtigen Vater vorenthalten wurde … das Kind angelogen und ebenfalls der „Leihvater“ … wobei dieser natürlich vor über 10 Jahren schon handeln hätte können … doch nicht fähig war dazu …

vor einer Woche wurde der richtige Vater darüber informiert …

Kuckuckskinder4

denn sie rückte doch nach erneuter Nachfrage – genauer gesagt vor 14 Tagen – plötzlich mit einem Namen heraus …

auf jeden Fall ein sehr netter Mann … er reagierte auch sehr herzlich … ich selber hätte nicht mit dieser Reaktion gerechnet … denn er hatte damals ein längeres „Gspusi“ mit der Mutter … er entschuldigte sich sogar beim „Leihvater“ …

auf jeden Fall a Wahnsinn!!!!! … die Mutter schweigt immer noch …

der Sohn spürte dies über die Jahre hinweg … ein sehr feinfühliger junger Mann … doch leider irgendwie gebrochen …

Kuckuckskinder1

die ganzen Fragen die der „Leihvater“ hat … auch der richtige Vater … werden sie je beantwortet werden … Wieso? … Warum? … die Wut … wie geht man damit um? … und rechtlich ist es sowieso gar nicht so einfach … dann der Sohn selber … wann trifft er seinen leiblichen Vater …

nach und nach wird es nun in der Familie und im Freundeskreis erzählt und ebenfalls aufgearbeitet … allesamt sind geschockt … die erste Reaktion von jedem … „Das hätten wir ihr (der Mutter) nicht zugetraut“ …

bin schon sehr gespannt wie diese Geschichte nun wirklich ausgeht …

Kuckuckskinder5

Dancing Queen – Werbung

Endlich war es soweit – ich konnte mein Rhythmusgefühl, gepaart mit der Liebe zu den Lateinamerikanischen Tänzen, zur Schau stellen. Die Stadtschamanin, die nie zuvor wirklich tanzen lernte – damals mit 15, doch das Interesse war nicht wirklich groß und daher sah mich die Tanzschule nicht sehr oft.

Zu Gast bei Alice & Balazs Ekker in ihrem Tanzloft in Wiener Neustadt, das Thema ein Tanzmarathon für Frauen – ja, nur für Frauen – denn meistens stellt sich die Problematik, dass es am Thema Mann scheitert.

Alice hat schon seit einigen Jahren zuvor in Ungarn diese Art von Tanzen ohne Mann im Portfolio. Sie ist der Ansicht mehr mit den Händen arbeiten zu können und den meisten Frauen mangelt es sowieso am vorhandenen Tanzpartner.

Im Tanzloft angekommen, warteten schon einige Damen auf den Beginn – ich hatte noch die Chance ein wenig mit Alice über ein paar Lebensabschnitte plaudern zu können – auch Balazs gesellte sich dazu. Den Tanzloft in Wiener Neustadt eröffneten sie im Jänner 2017, natürlich u.a. wegen der Dancing Star Fans, in Ungarn/Györ – Balazs Heimatstadt – gibt es die Tanzschule sehr viel länger.

BalazsEkker

So … die Thematik flauer Magen schlug diesmal wieder zu, denn meine Tanzkenntnisse: „gleich NULL“. Doch Alice meinte; dieser Tanzmarathon sei für Beginner.

Na ja; lets start … yeahh … Die Stadtschamanin goes to Dancing Stars … ähh Dancing Queen … am besten wir tanzen einmal …

Nun, der Instructor beginnt mit den ersten Lernschritten für Salsa … und nun startet er die Musik … sieht sehr einfach aus … ok … passt … denke ich in diesem Moment …. doch jetzt geht es los und dies um einiges schneller …

Tanzen

an der Kondition mangelt es nicht – doch die Koordination … die nächsten Schritte wurden gelehrt und eine Drehung … dann wieder schneller … mein erster Ausstieg …, Alice nahm sich meiner an und zeigte mir nochmals die Grundschritte … in der Grundposition sind diese recht einfach … aber …

zu bedenken; sind meine ersten Minuten am Tanzparkett …

und weiter geht’s …

jetzt geht’s zum Merengue … ein wenig schwieriger und mehr zu merken und dann wieder die Umsetzung … zählen … die Musik …. Pffff, in diesen Minuten denke ich – benötige einen Privatlehrer …. die Geschwindigkeit, zählen, Koordination, Rhythmus … ein bisschen viel auf einmal …

aber … es funktioniert, ein kleiner Fortschritt …

was ich mittlerweile in Erfahrung bringen konnte, die meisten Damen hier haben doch Vorkenntnisse und ICH hier …

doch dann der nächste Tanz Jive; Komplettausstieg … somit konnte ich ein Video drehen …

… jetzt machen wir einige Kombinationen; bin wieder im Rhythmus … wenn ich so zusehe, es ist einfach sensationell sich so bewegen zu können … doch meine Körperhaltung im Spiegel zeigt sich noch ein wenig steif und ich sehe Balazs … sieht sich unsere Choreographie an … Jessaas, Punktestand – 100 …

Konzentration … Schritte … zählen … zu schnell … draußen …

Musik Ende, glaube ich benötige hierfür wirklich sehr viel Zeit – doch ich möchte es lernen! Diese fließenden Bewegungen und dies aus dem Becken heraus, einfach wunderschön fürs Auge und natürlich auch für den Körper … eine Wohltat!

Das Resümee des Abends … es war nicht wirklich für Beginner, doch eine wunderschöne Erfahrung und bin mehr als zuvor bestärkt tanzen wirklich lernen zu wollen – besonders eben die Lateinamerikanischen Tänze …

Danke liebe Alice und lieber Balazs! Wir sehen uns bald wieder!

Tanzloft Ekker

office@tanzloft.at

Frauen … Themen des Miteinanders – Werbung

„Ich, die Stadtschamanin bin gerade dabei ein Frauennetzwerk/Unternehmerinnennetzwerk zu gründen … Mitte Oktober starten wir! Zu meiner großen Freude konnte ich Andrea Fendrich dafür gewinnen. Hier sollen die Themen des Miteinanders im beruflichen Sektor aufgegriffen werden.“

 Nach einem sehr netten Empfang bei Andrea, stiegen wir sofort ins Gespräch ein und es entwickelte sich komplett anders … als ich geplant hatte … fokussiert auf das Thema Schmuck, endeten wir beim Thema Frauen.

„ALSO WIR!“

Lange abhängig von 0815 Jobs, Haushalt, Männern etc. … die vorhandene Kreativität und der viele Spaß, der einem das Leben bietet, bleibt da natürlich auf der Strecke!

Viele Frauen trauen sich leider immer noch nicht aus den bestehenden Mustern der Abhängigkeit raus! Natürlich, man benötigt Mut, Wille und Disziplin

Andrea hat all diese Erfahrungen gemacht. Als gelernte Drogistin, Ehefrau und Mutter stellte Andrea sich die Frage: „was tue ich in 10 Jahren?“

Der Partner schenkte diesem Ansinnen wenig Beachtung, da für ihn im Vordergrund stand „Du brauchst nicht zu arbeiten!“

Die Möglichkeit sich in die Managementrolle einzuarbeiten stellte für Andrea einen erfüllten Job dar, wo sie in der „3. Reihe“ ihrem Mann vollste Unterstützung geben konnte. Ein richtiger Wohlfühljob – denn die Front, neben ihrem Mann, wäre es nicht gewesen.

Ebenso gründete sie ein Unternehmen für Autoreinigungen, welches schlussendlich nicht den gewünschten Erfolg brachte.

Mit der Scheidung musste Andrea eine schwere Zeit überwinden. Manches kristallisierte sich als sehr fragwürdig heraus, Grenzen wurden überschritten und dem eigenen Bauchgefühl nicht vertraut. Neben einer gescheiterten Ehe stand auch das Unternehmen vor dem Aus.

„Heute geht es mir wieder sehr gut!“ O-Ton Andrea

Der Verein „Auf Augenhöhe“, bei dem es um Verbesserung der Lebensqualität querschnittgelähmter Unfallopfer und Menschen mit Handicap geht, spielt in Andreas Leben eine wichtige Rolle. Als Ehrenmitglied moderiert sie mit viel Leidenschaft wichtige Veranstaltungen.

Vor einiger Zeit lernte sie durch eine Bekannte die Firma Pippa&Jean kennen, wo sie eine Verkaufsparty in ihren eigenen 4Wänden organisierte. Das Fazit war Spaß und der Umsatz stimmte und letztendlich auch der Startschuss für ihren derzeitigen Job.

Die Firma Pippa&Jean verfolgt ein Konzept, welches 100.000 Frauen in die Selbstständigkeit verhilft und dabei fair, transparent und sehr einfach gestaltet ist. Ein Startkapital von € 300,– gibt einer engagierten Frau die Möglichkeit mit dem Teamaufbau und Verkauf zu beginnen.

Frauen sind sehr leidensfähig. Es muss angepackt werden, man darf sich vor keiner Arbeit scheuen. Aber auch hier steht das Thema Netzwerk … Frauennetzwerk … an vorderster Stelle und dies ist der Weg aus den Abhängigkeiten, der Weg zum eigenen Ziel!

In einem der nächsten Artikel werde ich ein paar Schmuckkreationen der Firma Pippa&Jean vorstellen.

Interesse an Pippa&Jean:

Andrea Fendrich

Stylecoach

Pippa&Jean Schmuck

Network Marketing – Werbung

Davon bin ich auf der ganzen Linie überzeugt – ich darf Andrea zu meinen Kontakten zählen – eine bemerkenswerte Frau, in einem Win-Win Business mit  einem Produkt das meinem Lifestyle voll entspricht.

Wahrscheinlich sehnt sich jeder nach viel Zeit für sich selbst und nur wenigen gelingt es diesen Traum um zu setzen, weil die Ideen und Konzepte fehlen…

Dabei kann es so einfach sein!

Ein wenig Bereitschaft für neue Wege, Teamfähigkeit und Produkte mit einem Alleinstellungsmerkmal, welche Jedem zu einem nachhaltig jüngerem Erscheinungsbild verhelfen können.

Und da schon im alten Ägypten die Menschen nach ewiger Jugend strebten, werde  ich natürlich diese tolle Kosmetik testen und euch in weiterer Folge auf dieser Seite an meinen Erfahrungen teil haben lassen.

Denn auch die Haut einer „Stadtschamanin“ ist jeden Tag großen Belastungen ausgesetzt…

Doch bevor es so weit ist, komme ich zurück zu Andrea, die mir mit großer Begeisterung von „Ihrem Weg“ erzählt hat, welchen ich Euch mit dem nachfolgendem Gesprächsauszug näher bringen möchte.

Und allen jenen unter Euch, die bereit sind andere Wege zu gehen, möchte ich die Botschaft mitgeben – „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ – denn es funktioniert, wie man an Andrea sehen kann….

Eine toughe Frau, die mit vollem Enthusiasmus hinter dem Vertriebskonzept einer exklusiven Effektkosmetik steht……

Andrea Blum

1966 geboren, Mutter und selbstständige Vertriebspartnerin von Dr. Juchheim Cosmetics …

Ein herzliches Hallo Andrea, warum hast du dich für diesen Weg entschieden?

Nun, es ist doch so, dass man in einem Angestelltenverhältnis, für die Belange, Bedürfnisse und Ziele anderer arbeitet. Man tauscht Zeit gegen Geld und hofft, dass es reicht, um über die Runden zu kommen. Bei den meisten Menschen ist es doch so. Wenn du dich noch mehr reinhängst, bereit bist Überstunden zu machen, bekommst du vielleicht auch mehr Geld für das ein oder andere Extra im Leben.  So geht es den meisten Menschen. Somit ist es für viele auch normal und akzeptabel, 40-50 Jahre einen Job zu machen, der eigentlich keinen Spaß macht, sich montags schon wieder auf das nächste Wochenende zu freuen.  Dies Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr bis zur Rente, um dann mit einer Minimalrente auszukommen, die gerade Mal reicht um den Grundbedarf zu decken. Wenn überhaupt, denn wenn du als Mutter nur Teilzeit gearbeitet hast, wird’s im Alter richtig gruselig.

Dann blieb nur mehr die Selbstständigkeit … doch die meisten denken doch … man ist selbstständig und arbeitet dann selbst und ständig?

Ja, bei Selbstständigen liegt das Problem halt woanders. Sie machen ihren Job meist gern, aber tauschen auch hier Zeit gegen Geld.

Sie können es sich nicht erlauben, in den Urlaub zu gehen oder krank zu werden, weil ihnen dann Kunden abspringen oder ein wichtiger Auftrag durch die Lappen geht. Wenn das Geschäft gut läuft, wird auch meistens viel Geld erwirtschaftet, aber es bleibt keine Zeit um es zu genießen. Oft zahlen erfolgreiche Unternehmer einen hohen Preis für ihren Erfolg. Sie verpassen das Leben. Um die Kinder und das Familienleben, wenn vorhanden, kümmern sich andere.

Natürlich gibt es immer und überall Ausnahmen, von denen soll hier keine Rede sein.

Das Dilemma der meisten Menschen ist jedoch, entweder man hat viel Zeit und kein Geld oder es ist genug Geld da, aber es fehlt an Zeit!

Wie cool wäre es denn, Selbstständig zu arbeiten, viel Geld zu verdienen und genügend Zeit zu haben, um diese auch zu genießen? Um zum Beispiel mehr Zeit mit dem Partner und mit den Kindern zu verbringen. Mehr Zeit für die schönen und persönlich wichtigen Dinge im Leben zu haben. Mehr Zeit für seine Ziele zu haben.

Dies klingt sehr gut, wie ging es dann weiter?

Naja dies ist alles möglich mit Network-Marketing. Es geht immer um Teamwork, denn es ist ein Win-Win-Business! Mache ich meine Teampartner erfolgreich, werde ich es automatisch auch.

Ich verstehe mich als Chancengeberin, für alle, die aus dem berühmten Hamsterrad rauswollen oder einfach neue Wege einschlagen wollen.

Egal ob männlich oder weiblich, jung oder alt, Akademiker oder nicht, in meinem Business bekommt jeder die gleiche Chance. Es spielt überhaupt keine Rolle woher jemand kommt, das einzige was er mitbringen sollte ist, offen zu sein für neue Wege, Lernbereitschaft, Ernsthaftigkeit und Geduld.

Mein Business ist so simpel, dass wirklich jeder in der Lage dieses Konzept für sich erfolgreich umzusetzen.

Ich habe mit Dr.Juchheim Cosmetics einen Partner an meiner Seite, der mir geniale Dinge zur Verfügung stellt.

Produkte mit weltweitem Alleinstellungsmerkmal für die eine unvorstellbar große Nachfrage besteht und die Lösungen für fast jedes Hautproblem bieten. Überlege, jeder Mensch hat Haut und jeder möchte möglichst lange gesund und attraktiv bleiben.

Das Potential ist einfach unermesslich, wenn du etwas hast was keiner sonst hat und alle es haben wollen.

Dazu kommt ein transparenter Verdienstplan, der mir ein stabiles regelmäßiges Einkommen ermöglicht.

Kostenlose! Coachings von einem der 5 besten Trainer weltweit für die ich normalerweise richtig viel Geld zahlen würde und Schulungen von erfahrenen, erfolgreichen Networkern innerhalb der Dr. Juchheim Gruppe.

All das bekommt jeder meiner Partner auch und natürlich meine Unterstützung dazu, denn auch ich bin in den letzten Monaten gewachsen und mittlerweile Team-Directorin.

Ich führe mit jedem neuen Team-Mitglied ein Gespräch, in dem es um dessen persönlichen Ziele, Wünsche, Träume und Werte geht. Danach planen wir gemeinsam eine Strategie, wie er dies für sich erfolgreich umsetzen kann. Natürlich begleite und unterstütze ich ihn bis an sein Ziel.

Es macht mich sehr glücklich und stolz, wenn meine Teampartner ihre Erfolge feiern und persönlich, sowie geschäftlich wachsen. Das ist was mich antreibt und ich liebe es!

In Österreich ist diese Kosmetiklinie noch sehr unbekannt … wäre diese Karriere auch für uns möglich?

auf jeden Fall, freue mich über den persönlichen Kontakt. Bitte einfach mich zu kontaktieren:

Andrea Blum

Mobil +4917663686103 oder E-Mail:  info@blum-business.com

Blum Effektkosmetik

Andrea Blum1

ByeBye Cellulite – Effect Cosmetic by Dr. Juchheim

Natürliche Planzenextrakte, nährstoffreiche Algen, aktivierende Stammzellen, leistungsstarke Antioxidantien und Peptide
der neuesten Generation sind das Kernstück der tiefenwirksamen, regenerativen Effektkosmetik nach Dr. Juchheim.

Dr. Juchheim Cosmetics

Dr. med. Jürgen Juchheim ist seit über 35 Jahren niedergelassener Arzt im Zentrum von München. Seine Schwerpunkte als Facharzt im Bereich der ästhetischen Medizin als auch der regenerativen Medizin und Immunologie sind für ihn kein Widerspruch, sondern Ausdruck der Überzeugung, dass äußere Schönheit mit innerem Wohlbefinden und Ausgeglichenheit einhergehen müssen. Nur dann ist der Mensch attraktiv und schön, unabhängig von seinem Alter und seinen Lebensumständen.

Die Verbesserung des Aussehens trägt dabei maßgeblich zur Stabilisierung des inneren Gleichgewichts bei. Ein schönes, gepflegtes Erscheinungsbild stärkt das Selbstbewusstsein, erhöht Ausstrahlung und Attraktivität. Dieses ganzheitliche Zusammenspiel, sich von innen und außen zu stärken und in Harmonie mit sich selbst zu leben, bestimmt seit über 30 Jahren sein ärztliches Schaffen und Wirken.

In seiner Praxis ist er seit langem dabei, prominenten und wohlhabenden Menschen zu mehr Gesundheit und besserem Aussehen zu verhelfen. Dabei wurde er immer wieder gefragt, welche Kosmetik den Erfolg der Behandlung unterstützen könnte. Da nichts Vergleichbares auf dem Markt zu finden war, entstand seine Vision, eine Kosmetik basierend auf natürlichen und modernen High-Tech Wirkstoffen mit besserer, sofort sichtbarer und gleichzeitig nachhaltiger Wirkung zu entwickeln. Dies war die Geburtsstunde der Effektkosmetik.

Aus seiner Erfahrung sowohl mit den modernen Wirkstoffen der ästhetischen Medizin als auch mit traditionellen Heilmitteln aus fernen Ländern hat er über lange Jahre die Dr. Juchheim-Methode (Effektkosmetik) entwickelt. Diese bietet heute allen Menschen die Möglichkeit, ganz einfach, zeitsparend und preiswert das eigene Aussehen sichtbar zu verbessern und das innere Wohlbefinden, die Ausstrahlung und Attraktivität zu steigern.

Seine Effektkosmetik verwendet Dr. Juchheim auch selbst – und das sieht man ihm auch an.