Beautyfarm – Werbung

Die Stadtschamanin auf den Spuren der „Schönheit“ und dies im wunderschönen Kärnten, direkt am Wörthersee in Velden … die Beautyfarm, das Landhaus Servus in Lind bei Velden … nur für Damen … kein Wellnesstempel – sondern rein Beauty mit individuellem Rundumservice … genial … doch hier mein Bericht von dieser tollen Woche …

Koffer sozusagen ins Auto und auf die Autobahn … ungefähr 3 ½ Stunden später stand ich schon vor dem Hotel … die ersten Damen waren schon vor Ort … Lissy, die Chefin, empfing mich gleich mit einem Glas Prosecco … ganz vergessen meine Essensgewohnheiten mitzuteilen … doch wurde sofort umgesetzt … esse ja bekanntlich kein rotes Fleisch und dies wurde gleich von meiner Speisekarte entfernt …

Das erste gemeinsame Essen … Sonntag, 19 Uhr startet das Beautyprogramm mit einem gemeinsamen Abendessen, 10 Damen – aus Salzburg, Rosenheim, Graz, Lienz, Klagenfurt und ich aus dem Osten unseres schönen Landes … gemeinsames kennenlernen … die meisten fahren schon min. 15 Jahre dorthin … außer Sandra und mir … wir waren das 1.Mal vor Ort … Lissy und Ortwin betreiben diese Beautyfarm jetzt 10 Jahre und dies wirklich mit Herz und Liebe … das ganze Team wurde auch danach ausgesucht und es ist sensationell zu sehen wie Menschen ihren Job lieben …

Tisch

Ja … nach dem genialen ersten Mahl gings sozusagen ins „Wohnzimmer“ der Beautyfarm … mit Prosecco wurde auf die kommende Woche angestoßen … dann wurden alle Behandlungen durchbesprochen und Zusatzpakete gebucht … jede Dame wurde einzeln besprochen …

später zogen sich die meisten auf ihre Zimmer zurück … es sind Doppelzimmer mit Einzelbelegung … sehr große Zimmer mit Balkon/TV/Wlan mit Blick in den Garten … doch die Stadtschamanin wollte gleich das hauseigene  Hallenbad ausprobieren und ging ein paar Runden schwimmen … also von 21-22 Uhr habe ich ein paar Runden gedreht … sehr warm das Wasser …  angenehm …

SchwimmbadFüße

danach gings auf mein Zimmer und ab ins Bett … noch ein kleines Telefonat mit meinem Schatz 😊 … dann Licht aus … denn um 7.30 Uhr kommt Renate, eine der guten Feen des Hauses, und bringt den Morgentee … für mich ja normal eine Horrorzeit … doch es war kein Problem … ein wunderschönes „Guten Morgen“ und der Tee wurde mir direkt auf mein Nachtkästchen gestellt … um 10 Uhr hatte ich bereits die erste Behandlung … ein Körperpeeling … also machte ich mich für das Frühstück um 8.15 Uhr bereit …

dies wurde wieder gemeinsam eingenommen … es gibt eine Art von Buffet … der Rest kommt direkt auf den Tisch … doch jede Art von Tee, einen Kaffee, Gemüse, Obst, Müsli, Wurst, Käse, Eier etc … ein richtig genialer Morgenstart …

Frühstück

dann wurde das Mittags- und das Abendmenü durchgegangen, es gibt nämlich immer ein vegetarisches und ein normales Menü … am Nachmittag rundet noch ein Kaffee mit einem Kuchen, oder Joghurt den Tag ab … also es fehlt wirklich an nichts … und wenn wird es von den guten Feen des Hauses möglich gemacht – dies ist Renate, Edeltraud, Kathie und natürlich Lissy und Ortwin – die Chefs des Hauses …

so jetzt mittlerweile schon 10 Uhr … auf zum Körperpeeling … mit Melanie (es gibt gleich 2 😉) … sie ist der Lehrling im Hause, obwohl schon 27 Jahre alt … doch sie wollte nicht länger einer stupiden Arbeit im Einzelhandel nachgehen … sondern ihren Traum verwirklichen … dieser ist Kosmetik und Massage … sie macht es sehr, sehr gut …

Körperpeeling

ja … anschl. unter die Dusche und auf zur nächsten Behandlung … der Ganzkörpermassage … auch hier wurde ich von einer Melanie betreut – die 2. sozusagen – sie macht vorwiegend Massagen … ob normal, Öl, Ayurveda etc. …. Ich konnte mich so richtig fallen lassen … maaaahhh sehr angenehm … die 45 min. vergingen wie im Fluge … leider … doch ich habe ja noch ein paar Behandlungen …

Ganzkörpermassage

dann genehmigte ich mir einen Ingwertee in unserem „Wohnzimmer“ und Ortwin kam auf ein Plauderstündchen … ja … wieder verging die Zeit wie im Fluge und schon war es 12.45 Uhr … Zeit zum Mittagessen … alle Damen wieder versammelt … ein Süppchen, anschl. eine Hauptspeise und dann die geniale Nachspeise …  auch wurde schon der Kaffee serviert und der Kuchen für die Nachmittagsjause … ja i bin halt a Süße … Torten sind halt wirklich meins … kann ich ja kaum verbergen … 😉

Mittagessen

nach dem Essen noch ein bisserl mit Silvia, Sandra und Pauline geplauscht … um 14.45 Uhr ging es dann weiter im Programm … Hautanalyse, Tiefenreinigung, Maske, Hals- und Dekolletépackung und die Diamant-Mikrodermabrasionsbehandlung … es war sehr, sehr angenehm … diesmal hat Lissy direkt die Behandlung vorgenommen … habe hier auch Alina aus der Kosmetik kennengelernt, die mich dann am Faschingdienstag als Nofrete verkleidet hatte 😉 …

Lissy

so … noch ein paar Stunden für mich … diesmal trat ich einen Rückzug an und zog mich auf mein Zimmer zurück … erst um 19 Uhr stand unser gemeinsames Abendessen wieder am Programm …

Abendessen

auch dieses war wieder genial … wir waren zu 5. am Tisch und hatten immer eine Hetz … am Anfang dachten sie sich, wieso fotografiert die die ganze Zeit … sie wussten zwar, dass eine Bloggerin kommt … doch dann zeigte ich ihnen mal was ich hier so machte … also meine täglichen Posts … bzw. öfteren Posts im facebook, instagram und auch auf LinkedIn … es gefiel … und bei einem, oder mehreren Gläser Wein sind wir nach dem Essen noch sitzen geblieben … haben den Tag sozusagen revue passieren lassen …

anschließend gingen alle schlafen …

der nächste Morgen begann wieder mit einer Begrüßung direkt an meinem Nachtkästchen von Renate mit einem Kräutertee … und anschl. Frühstück …

Frühstück1

meine erste Behandlung bei Melanie (Massage) war eine Fußreflexzonenmassage … diese liebe ich … hier bekam ich noch Komplimente zu meinen Beinen … danke nochmals Melanie … und da ich mich ja ein wenig mit der ganzheitlichen Vorgangsweise auskenne … wusste ich natürlich wo die Thematik lag … falls sie eine fand … ja natürlich gabs da eine … immer geht’s um die Basis, also die Wurzel … 😉 also bei meiner Person …

Fußreflexzonenmassage

anschl. wieder zum Mittagstisch … jeden Tag neue Blumen … Tulpen … ich liebe Tulpen … es zeigt schon den Frühling an …

Mittagessen1

ja und nach dem Essen … gings auf zu Alina, der Kosmetikerin … es war ja Faschingsdienstag … und zufällig hatte ich Gesichtsmodellage und diese ergab für mich dann die Verkleidung der Nofrete … hatte dies das erste Mal … es war die wärmende Version … und daher die schwerere – also von der Last her … doch ich hatte keine Probleme mit dieser Maske … im Gegenteil … war sehr angenehm und sie löste sich wie von selbst …

Alina

anschl. ging ich diesmal in den Fitnessraum und trainierte ein wenig am Hometrainer … pffff. war ein bisserl anstrengend … doch gut … die Stadtschamanin wird ja jetzt wieder zur Sportlerin … 😉

das Abendessen war wieder ein genialer Abschluss des Tages … wir hatten wieder viel Spaß und blieben ein wenig länger mit einem Glaserl …

Abendessen1

dann Nachtruhe …

am nächsten Morgen wieder unser Teeritual und das geniale Frühstück … heute Aschermittwoch … war unser Casinotag … es ging abends ins Casino Velden … ein Brauch der Fritzers … jeden Mittwoch während der Beautyfarm ein Casinotag … der Damentag …

Frühstück2

dazwischen hatte ich bei Melanie (Massage) noch eine Teilmassage mit Moorpackung … sehr angenehm …

Moor

und nach dem Mittagessen kam für mich die Herausforderung …

Mittagessen2

doch Melanie (Kosmetik) machte dies sehr geschickt … nämlich Augenbrauen faconieren … meine Augenbrauen sind so hell … deshalb komplett natürlich und auch nicht ausgezupft … doch sie färbte sie mir und brachte sie auch in eine schöne Facon … dann bekam ich noch eine Gesichtsmassage … mei war des angenehm …

dann traf ich Lissy und wir plauderten bei Kaffee und Kuchen über Pippa&Jean, also über Schmuck … jetzt gibt es den Schmuck auch in Kärnten … also in Velden zu beäugen …

zu späterer Stunde stand noch bei Melanie (Massage) die Ölreflexmassage an… das Sonnengeflecht und der Magenmeridian wurden gestärkt … der Rücken … und auch die Füße … wurden wieder massiert … so sche …

Ölreflexzonenmassage

… doch jetzt musste ich mich sputen … war schon spät …

Abendessen2

nach dem Abendessen war es soweit … ein Foto aller Damen im Abenddress … dann ging es mit dem Taxi Richtung Casino … dort angekommen wurden wir schon begrüßt … natürlich wieder mit Prosecco … wir konnten uns unserer Spielleidenschaft frönen … war mit Sandra am Black Jack Tisch … eine sehr lange Zeit … hatten mit den Croupiers eine riesen Gaudi …

CasinoVelden

ja … es war mein letzter Abend in Kärnten … musste retour nach Wien … denn am Freitag hatte ich mein 5. Netzwerktreffen meiner „Weiber Netzwerkerei“ … normalerweise dauert diese Beautybehandlung genau 7 Tage …

am Donnerstagmorgen hatte Renate frei und Kathie übernahm das Teeritual … und dann mein letztes Frühstück … mei schod … doch ich wusste, im April komme ich wieder … diesmal zum Basenfasten und i nehm die Andrea Fendrich a no mit … des wird a Gaudi …

Frühstück3

plötzlich tauchte beim Frühstück Lissy mit Prosecco auf, i die nie Alkohol trinkt … doch Lissy hatte Geburtstag!!!!! … wir stimmten natürlich ein Happy Birthday an … sie freute sich sehr …

um 9 Uhr hatte ich noch Makeup mit Melanie (Kosmetik) … ich die nie eins trägt … doch es sah äußerst gut aus … obwohl die Sonne schien …

Makeup

dann gings ans Koffer packen und ans Verabschiedungsritual …

Baba Kärnten … sche woars … echt … nämlich übergenial!!!!!

Die Beautyfarm … ein geniales Haus mit genialen Menschen und dies mit HERZ und in Liebe geführt!!!!! Total familiär …

Ich komme wieder … und dies am 1. April!!!!!! Bis bald Lissy, Ortwin und liebes Beautyfarm Team!!!!!

Beautyfarm Landhaus Servus

Martiniweg 21, 9220 Velden am Wörthersee

+43(0)4274/2262

Network Marketing – Werbung

Davon bin ich auf der ganzen Linie überzeugt – ich darf Andrea zu meinen Kontakten zählen – eine bemerkenswerte Frau, in einem Win-Win Business mit  einem Produkt das meinem Lifestyle voll entspricht.

Wahrscheinlich sehnt sich jeder nach viel Zeit für sich selbst und nur wenigen gelingt es diesen Traum um zu setzen, weil die Ideen und Konzepte fehlen…

Dabei kann es so einfach sein!

Ein wenig Bereitschaft für neue Wege, Teamfähigkeit und Produkte mit einem Alleinstellungsmerkmal, welche Jedem zu einem nachhaltig jüngerem Erscheinungsbild verhelfen können.

Und da schon im alten Ägypten die Menschen nach ewiger Jugend strebten, werde  ich natürlich diese tolle Kosmetik testen und euch in weiterer Folge auf dieser Seite an meinen Erfahrungen teil haben lassen.

Denn auch die Haut einer „Stadtschamanin“ ist jeden Tag großen Belastungen ausgesetzt…

Doch bevor es so weit ist, komme ich zurück zu Andrea, die mir mit großer Begeisterung von „Ihrem Weg“ erzählt hat, welchen ich Euch mit dem nachfolgendem Gesprächsauszug näher bringen möchte.

Und allen jenen unter Euch, die bereit sind andere Wege zu gehen, möchte ich die Botschaft mitgeben – „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ – denn es funktioniert, wie man an Andrea sehen kann….

Eine toughe Frau, die mit vollem Enthusiasmus hinter dem Vertriebskonzept einer exklusiven Effektkosmetik steht……

Andrea Blum

1966 geboren, Mutter und selbstständige Vertriebspartnerin von Dr. Juchheim Cosmetics …

Ein herzliches Hallo Andrea, warum hast du dich für diesen Weg entschieden?

Nun, es ist doch so, dass man in einem Angestelltenverhältnis, für die Belange, Bedürfnisse und Ziele anderer arbeitet. Man tauscht Zeit gegen Geld und hofft, dass es reicht, um über die Runden zu kommen. Bei den meisten Menschen ist es doch so. Wenn du dich noch mehr reinhängst, bereit bist Überstunden zu machen, bekommst du vielleicht auch mehr Geld für das ein oder andere Extra im Leben.  So geht es den meisten Menschen. Somit ist es für viele auch normal und akzeptabel, 40-50 Jahre einen Job zu machen, der eigentlich keinen Spaß macht, sich montags schon wieder auf das nächste Wochenende zu freuen.  Dies Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr bis zur Rente, um dann mit einer Minimalrente auszukommen, die gerade Mal reicht um den Grundbedarf zu decken. Wenn überhaupt, denn wenn du als Mutter nur Teilzeit gearbeitet hast, wird’s im Alter richtig gruselig.

Dann blieb nur mehr die Selbstständigkeit … doch die meisten denken doch … man ist selbstständig und arbeitet dann selbst und ständig?

Ja, bei Selbstständigen liegt das Problem halt woanders. Sie machen ihren Job meist gern, aber tauschen auch hier Zeit gegen Geld.

Sie können es sich nicht erlauben, in den Urlaub zu gehen oder krank zu werden, weil ihnen dann Kunden abspringen oder ein wichtiger Auftrag durch die Lappen geht. Wenn das Geschäft gut läuft, wird auch meistens viel Geld erwirtschaftet, aber es bleibt keine Zeit um es zu genießen. Oft zahlen erfolgreiche Unternehmer einen hohen Preis für ihren Erfolg. Sie verpassen das Leben. Um die Kinder und das Familienleben, wenn vorhanden, kümmern sich andere.

Natürlich gibt es immer und überall Ausnahmen, von denen soll hier keine Rede sein.

Das Dilemma der meisten Menschen ist jedoch, entweder man hat viel Zeit und kein Geld oder es ist genug Geld da, aber es fehlt an Zeit!

Wie cool wäre es denn, Selbstständig zu arbeiten, viel Geld zu verdienen und genügend Zeit zu haben, um diese auch zu genießen? Um zum Beispiel mehr Zeit mit dem Partner und mit den Kindern zu verbringen. Mehr Zeit für die schönen und persönlich wichtigen Dinge im Leben zu haben. Mehr Zeit für seine Ziele zu haben.

Dies klingt sehr gut, wie ging es dann weiter?

Naja dies ist alles möglich mit Network-Marketing. Es geht immer um Teamwork, denn es ist ein Win-Win-Business! Mache ich meine Teampartner erfolgreich, werde ich es automatisch auch.

Ich verstehe mich als Chancengeberin, für alle, die aus dem berühmten Hamsterrad rauswollen oder einfach neue Wege einschlagen wollen.

Egal ob männlich oder weiblich, jung oder alt, Akademiker oder nicht, in meinem Business bekommt jeder die gleiche Chance. Es spielt überhaupt keine Rolle woher jemand kommt, das einzige was er mitbringen sollte ist, offen zu sein für neue Wege, Lernbereitschaft, Ernsthaftigkeit und Geduld.

Mein Business ist so simpel, dass wirklich jeder in der Lage dieses Konzept für sich erfolgreich umzusetzen.

Ich habe mit Dr.Juchheim Cosmetics einen Partner an meiner Seite, der mir geniale Dinge zur Verfügung stellt.

Produkte mit weltweitem Alleinstellungsmerkmal für die eine unvorstellbar große Nachfrage besteht und die Lösungen für fast jedes Hautproblem bieten. Überlege, jeder Mensch hat Haut und jeder möchte möglichst lange gesund und attraktiv bleiben.

Das Potential ist einfach unermesslich, wenn du etwas hast was keiner sonst hat und alle es haben wollen.

Dazu kommt ein transparenter Verdienstplan, der mir ein stabiles regelmäßiges Einkommen ermöglicht.

Kostenlose! Coachings von einem der 5 besten Trainer weltweit für die ich normalerweise richtig viel Geld zahlen würde und Schulungen von erfahrenen, erfolgreichen Networkern innerhalb der Dr. Juchheim Gruppe.

All das bekommt jeder meiner Partner auch und natürlich meine Unterstützung dazu, denn auch ich bin in den letzten Monaten gewachsen und mittlerweile Team-Directorin.

Ich führe mit jedem neuen Team-Mitglied ein Gespräch, in dem es um dessen persönlichen Ziele, Wünsche, Träume und Werte geht. Danach planen wir gemeinsam eine Strategie, wie er dies für sich erfolgreich umsetzen kann. Natürlich begleite und unterstütze ich ihn bis an sein Ziel.

Es macht mich sehr glücklich und stolz, wenn meine Teampartner ihre Erfolge feiern und persönlich, sowie geschäftlich wachsen. Das ist was mich antreibt und ich liebe es!

In Österreich ist diese Kosmetiklinie noch sehr unbekannt … wäre diese Karriere auch für uns möglich?

auf jeden Fall, freue mich über den persönlichen Kontakt. Bitte einfach mich zu kontaktieren:

Andrea Blum

Mobil +4917663686103 oder E-Mail:  info@blum-business.com

Blum Effektkosmetik

Andrea Blum1

ByeBye Cellulite – Effect Cosmetic by Dr. Juchheim

Natürliche Planzenextrakte, nährstoffreiche Algen, aktivierende Stammzellen, leistungsstarke Antioxidantien und Peptide
der neuesten Generation sind das Kernstück der tiefenwirksamen, regenerativen Effektkosmetik nach Dr. Juchheim.

Dr. Juchheim Cosmetics

Dr. med. Jürgen Juchheim ist seit über 35 Jahren niedergelassener Arzt im Zentrum von München. Seine Schwerpunkte als Facharzt im Bereich der ästhetischen Medizin als auch der regenerativen Medizin und Immunologie sind für ihn kein Widerspruch, sondern Ausdruck der Überzeugung, dass äußere Schönheit mit innerem Wohlbefinden und Ausgeglichenheit einhergehen müssen. Nur dann ist der Mensch attraktiv und schön, unabhängig von seinem Alter und seinen Lebensumständen.

Die Verbesserung des Aussehens trägt dabei maßgeblich zur Stabilisierung des inneren Gleichgewichts bei. Ein schönes, gepflegtes Erscheinungsbild stärkt das Selbstbewusstsein, erhöht Ausstrahlung und Attraktivität. Dieses ganzheitliche Zusammenspiel, sich von innen und außen zu stärken und in Harmonie mit sich selbst zu leben, bestimmt seit über 30 Jahren sein ärztliches Schaffen und Wirken.

In seiner Praxis ist er seit langem dabei, prominenten und wohlhabenden Menschen zu mehr Gesundheit und besserem Aussehen zu verhelfen. Dabei wurde er immer wieder gefragt, welche Kosmetik den Erfolg der Behandlung unterstützen könnte. Da nichts Vergleichbares auf dem Markt zu finden war, entstand seine Vision, eine Kosmetik basierend auf natürlichen und modernen High-Tech Wirkstoffen mit besserer, sofort sichtbarer und gleichzeitig nachhaltiger Wirkung zu entwickeln. Dies war die Geburtsstunde der Effektkosmetik.

Aus seiner Erfahrung sowohl mit den modernen Wirkstoffen der ästhetischen Medizin als auch mit traditionellen Heilmitteln aus fernen Ländern hat er über lange Jahre die Dr. Juchheim-Methode (Effektkosmetik) entwickelt. Diese bietet heute allen Menschen die Möglichkeit, ganz einfach, zeitsparend und preiswert das eigene Aussehen sichtbar zu verbessern und das innere Wohlbefinden, die Ausstrahlung und Attraktivität zu steigern.

Seine Effektkosmetik verwendet Dr. Juchheim auch selbst – und das sieht man ihm auch an.